MTB-Tour Schwäbische Alb

Am 17. Mai brachen wir zu zehnt nach Bad Urach auf der Schwäbischen Alb auf. Mit einigen Schwierigkeiten aufgrund von Staus starteten wir um ca. 16:30 Uhr zu einer kleinen Feierabendrunde oberhalb von Urach von 20km und 450 hm. Nach gemütlichen 5 km ging es dann endlich bergauf in Richtung des Schlossberges. Nach ca. 5 km hatten wir dann unseren höchsten Punkt mit 770 m erreicht. Die nächste 5 km über die Hochebene waren leicht wellig, bevor wir auf einem schönen schmalen Trail wieder ins Ermstal hinunterfuhren. Nach knapp 2h erreichten wir unsere Übernachtung und ließen den Abend beim Italiener ausklingen.

Am Samstag brachen wir nach dem Frühstück gegen 9 Uhr zu einer Ganztagestour von 54 km und 1.250 hm auf. Als erstes erklommen wir den Albtrauf. Von dort ging es die nächsten 10 km auf Feldwegen und schmalen Trails entweder an der Traufkante oder über die Hochebene entlang. Nach der Abfahrt nach Seeburg fuhren wir das Fischbachtal entlang Richtung Zainingen. Der Weg stieg ganz langsam aber stetig an, mit dem finalen Anstieg zum Hursch-Turm. Die Aussicht von dort über die Alb war sehenswert. Nächstes Ziel war dann Mittagspause in Zanningen. Die Rückfahrt nach Bad Urach ging in einem ständigen bergauf und bergab über Wald- und Feldwege wieder bis an den Albtrauf. An diesem entlang hatten wir immer wieder schöne Ausblicke ins Ermstal. Als Abschluss folgte noch einmal ein sehr schöner Trail hinunter nach Bad Urach. Für den Abend reservierten wir uns dann einen Tisch, direkt am schönen Marktplatz, im Wirtshaus Laurentina.

Die letzte Tour am Sonntag führte dann die Nordseite des Ermstals entlang mit Ziel Neufer Hörnle / Jusenberg. Der erste Anstieg auf den Albtrauf war dann schon mal sehr anstrengend. Belohnt wurden wir dann aber mit nicht endend wollenden Trails entlang der Traufkante. Bis zum Jusenberg bekamen wir dann keinen Asphalt mehr unter die Reifen. Im Bereich des Jusenberges war es dann ein ständiges Trail hinunter, Trail steil bergauf. Dabei trafen wir auf eine Gruppe von Bergläufern, die nicht langsamer waren als wir und die uns die letzten Kilometer bis fast zum Jusenberg begleiteten. Nach eine Pause mit einem wunderbaren Ausblick ging es den letzten sehr anspruchsvollen Trail hinunter ins Ermstal und auf dem Radweg zurück . Nach 30 km und ca. 800 hm erreichten wir dann wieder Bad Urach.

Im Vorfeld hatte ich ja einige Bedenken wegen der 2-Meter-Regel für MTB in Baden Württemberg. Das war im Endefekt dann aber überhaupt kein Problem. Alle Wanderer, welche wir trafen, waren freundlich zu uns. Ebenfalls eine Premiere war für mich, dass ich einen E-Biker mit dabei hatte. Sein Fahren in der Gruppe war aber so gut und auch zurückhaltend, das ich oft vergaß, dass ich einen E-Biker dabei hatte. Vielen Dank an meine Mitfahrer für ihr besonnenes Fahrverhalten, so dass wir alle gesund und munter die Heimat erreichten.

Norbert Herz
FÜL Mountainbike

Anstehende Veranstaltungen
  1. Entfällt! MTB Alpencross

    10. August - 14. August
  2. Nordic Walking

    11. August @ 9:00 - 10:00
  3. Mittwochsradler

    12. August @ 9:00 - 15:00
  4. Lauftreff

    13. August @ 19:00 - 20:00
  5. Lauf10! Training

    13. August @ 19:00 - 20:00