Herbstarbeitseinsatz im Walserhus Schröcken

Bereits zum zweiten Mal in diesen Jahr fand ein großer Arbeitseinsatz im Walserhus statt. 14 fleißige Helferinnen und Helfer machten sich am Donnerstag auf, um bis Sonntag die Hütte auf Vordermann zu bringen, Schäden zu beseitigen und gründlich zu reinigen. Leider hat es sich offensichtlich bei einigen Wochen(end)gruppen eingebürgert, dass die Hütte kaum oder gar nicht gereinigt wird und die Hinterlassenschaften nach fröhlichen Feiern in und unter den Betten zurückgelassen werden. Das dies, und vieles mehr, dann von den Helfern der Arbeitseinsätze beseitigt werden muss, ist eine riesige Sauerei. Sehr großen Reinigungsaufwand erfordert jedes Mal die Küche, insbesondere die Herde und alle Schränke. Auch hier wäre es schön, wenn jede Gruppe etwas mehr Zeit für die Reinigung (z. B. der Backöfen) aufwenden würde.

Doch es wurde nicht nur geputzt, sondern auch 12 m³ Holz in den Holzraum verbracht, alle weißen Decken und Wände in Fluren, Boulderraum, Bädern und Küche neu gestrichen und viele Putzschäden beseitigt. Auch hier sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass die Gruppen auf Schmierereien an den Wänden verzichten würden, denn nicht jeder “Schmierfink” ist begnadeter Maler oder Schreiber.

In der Scheune wurde ein zusätzliches Fenster eingebaut, um am Holzlagerplatz mehr Licht und Wärme herein zu lassen. Sämtliche Lüftungen und Abflüsse wurden gereinigt, neue Siphone eingebaut, der Umgriff des Hauses von Unkraut, Müll und Zigarettenkippen oder anderen Hinterlassenschaften gereinigt. Die Bänke vor dem Haus wurden unter dem Parkdeck wetter- und feuchtigkeitssicher aufbewahrt. Kaputte Glasscheiben wurden erneuert und auch die Regenrinnen am Parkdeck gesäubert.

Für alle Gruppen sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass man vor der Hütte kein Lagerfeuer schürt, den der Hangaufwind trägt die Glut an die Holzfassade und bedeutet ein großes Brandrisiko.

Mit einer örtlichen Elektrofirma wurde die Erneuerung der gesamten Elektroverteilungen besprochen und über den Tausch eines defekten Kühlschrankes sowie der Erneuerung der Küchenherde beraten.

Im nächsten Jahr muss das Dach der Scheune erneuert werden und auch die Bäder erfordern eine größere Sanierungsmaßnahme, da z. B. die Duschabtrennungen verbraucht sind und auch die Silikonfugen erneuert werden müssen. Für den Arbeitseinsatz im Mai suchen wird deshalb noch einen Sanitärfachmann, der uns bei diesen Arbeiten fachmännisch unterstützt.

Vielen herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, die jährlich 10 Tage für diese Einsätze opfern und trotz allem Ärger über Schäden und Schmutz, doch mit großer Freude dabei sind.

Gerd Meier-Gesell
Ausbildungsreferent


Anstehende Veranstaltungen
  1. MTB-Treff

    3. Dezember @ 14:00 - 17:00
  2. Nordic Walking II

    3. Dezember @ 15:00 - 16:00
  3. Lauftreff

    3. Dezember @ 15:00 - 16:00
  4. Bouldergruppe

    5. Dezember @ 19:00 - 22:00
  5. Nordic Walking I

    6. Dezember @ 9:00 - 10:00