Arbeitseinsatz Hütte Schröcken vom 29. Mai bis 02. Juni 2019

Mittwoch reisten 14 Hesselberger zum Walserhus. Wie alle Jahre war ein großer Arbeitseinsatz geplant. Bei unserer Ankunft am Nachmittag war das in Österreich bestellte Material, 64,8 m2 Bretter und 7 Säcke mit 8 m3 Brennholz, bereits angeliefert.
Donnerstag um 5:30 war die Nacht vorbei. Herbert bereitete das Frühstück und um 7:00 begann das Schuften. In 6 Teams aufgeteilt waren alle im Einsatz.
Der Westgiebel der Scheune wurde neu gebrettert. Die alten Bretter mußten weg und wurden zum entnageln und kleinsägen in der Scheune zwischengelagert. Unsere Kletterer Gerd, Karl und Daniel arbeiteten in schwindelerregender Höhe. Daniel war der Mann auf der Außenleiter, welche er an den beiden Tagen unzählige Male rauf und runter steigen mußte. Karl Ohr war der Mann an der Kreissäge, der nach Angabe der Maße alles passend zuschneiden mußte
Im Haus waren die Fliesenleger Hans und Günter tätig. Die Wand am Treppenaufgang unteres Bad, wurde mit Natursteinen, gespendet von der Familie Gesell, gefliest. Auch hier war Maßarbeit von Günter beim Zuschnitt der Fliesen gefordert. Inzwischen bereitete Mario in der Küche das Eck Kühlschrank – Herde zum Fliesen vor. Es war eine staubige Angelegenheit und eine Zeitung von 1911 wurde damals als Isoliermaterial verwendet. Die Wand für die Fliesen gerade zu bekommen wurde von Martin und Mario gut gemeistert.
Martin ist der Mann für Geduldsarbeiten und wird auch gern von den Frauen für dies und jenes beschäftigt.
Herbert war außen bei den Fensterleibungen tätig, abschleifen und neu weiß streichen. Auch Herbert kletterte viele Male die Leiter rauf und runter.
Erich hatte sich das Brennholz vorgenommen und füllte die Holz-Vorratskammer auf. Von Mario wurde er dabei tatkräftig unterstützt.
Donnerstagvormittag kam Steffi aus Trier angereist, zur Verstärkung des Frauenteams. Die drei Petra, Manuela und Steffi waren in den Zimmern und im Matratzenlager beim Staubsaugen und Putzen aller Fenster, Matratzen und Kissen neu beziehen gefordert.
Ingrid hat neben dem Kochen, auch noch alle Küchenschränke- und schubladen entrümpelt und vom Staub befreit.
Weitere Verstärkung kam am Freitag mit Heinz und Gerd B. an. Kaum da, wurden sie auf den Weg nach Bezau zum Wälderhaus geschickt, um fehlendes Material zu besorgen.
Freitag vor dem Feierabend war noch die Repararur des Blechdaches unter dem Parkdeck zu erledigen. Gemeinsam konnte auch dieses Problem bestens gelöst werden.
Am Samstag hat Mario auch noch die Steintreppe vom Gras befreit und somit auch hinter dem Haus Ordnung geschaffen. Einige Kleinigkeiten wurden noch erledigt.

Das herrliche Wetter lud zum Wandern ein und so fuhren einige mit der Bahn in Mellau auf den Berg. Einige von uns stapften durch den Schnee zum Gipfel des Kanisfluh.
Samstagnachmittag kam dann noch unser Freund Hans Mayer mit Ehefrau aus Großbottwar, um noch einige Elektroarbeiten, die wir für ihn übriggelassen hatten, zu erledigen.

Es war wieder ein erfolgreicher Einsatz zum Erhalt und der Pflege unseres beliebten Urlaubszieles – Walserhus in Schröcken.

Am Sonntag sind alle Hesselberger unfallfrei zu Hause angekommen.
Vielen Dank an alle Helfer – es waren schöne Tage, Ihr seid ein tolles Team!
Euere Hüttenwartin.

Elke Meier
Hüttenreferentin Schröcken

Dabei waren:
Karl und Petra Ohr, Herbert Herrmann, Erich Wagemann, Martin Fickel, Daniel Bickel, Gerd und Manuela Meier-Gesell, Karl Reichardt, Hans und Ingrid Gesell, Günter Appold, Mario Hahn, Stefanie Dahm, Heinz Früh und Gerd Butschalowski, Hans und Renate Mayer

Anstehende Veranstaltungen
  1. Lauftreff

    29. Oktober @ 18:00 - 19:00
  2. Ski-Gymnastik

    29. Oktober @ 19:00 - 20:00
  3. MTB-Treff

    31. Oktober @ 14:30 - 17:00
  4. Nordic Walking II

    31. Oktober @ 15:00 - 16:00
  5. Lauftreff

    31. Oktober @ 15:00 - 16:00